Die Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände (GFB) ist die offizielle Vertretung
der Fachärzte Deutschlands in allen Versorgungsbereichen (ambulant, stationär, Rehabilitation).
.
Sie vertritt die fachärztlichen Verbände gegenüber der Politik. Wir setzen uns für die Weiterentwicklung der fachärztlichen Versorgung
aller Patienten auf hohem Niveau ein.

Meldungen


 1 von 15 

BDR
BDR - Berufsverband Deutscher Radiologen e.V.

Terminservice- und Versorgungsgesetz: Auswertung der Anhörung

Berlin, 6.2.2019 - Eine Information des DVÄD - dem Zusammenschluss der Berufsverbände der Fachgebiete Radiologie, Pathologie, Labormedizin, Mikrobiologie und Nuklearmedizin.
Der DVÄD hat das nachfolgende Schreiben an den Gesundheitsausschuss gesendet. mehr...


GFB
GFB - Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände e.V.

Fachärzte kritisieren Entwurf zur Neuregelung der Psychotherapeutenausbildung

Berlin, 5.2.2019 - Die Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände (GFB) sieht erhebliche Schwierigkeiten im Referentenentwurf zur Neuregelung der Psychotherapeutenausbildung. Hier wird ein neuer Heilberuf auf eine Art geschaffen, die lange bewährte Strukturen in Frage stellt und den hohen Stellenwert der ärztlichen Psychotherapie in der Versorgung ignoriert und dadurch gefährdet. Wichtige somatisch medizinische Aspekte der psychotherapeutischen Behandlung werden in dem Gesetzentwurf zu wenig beachtet, gleichzeitig wird suggeriert, dass der „Psychotherapeut“ umfassende Kompetenzen für die Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen habe. mehr...


GFB
GFB - Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände e.V.

Das Psychotherapeutengesetz darf das ärztliche Berufsbild nicht gefährden

Berlin, 24.4.2018 - Die Allianz Deutscher Ärzteverbände sieht mit dem von der Bundesregierung initiierte Psychotherapeutengesetz das ärztliche Berufsbild und die ganzheitliche Versorgung unserer Patienten bedroht. Bei allem Verständnis dafür, dass auch nicht ärztliche Psychotherapeuten einen gesetzlich geregelten Ausbildungsgang benötigen, wird immer mehr sichtbar, dass die Intentionen der Bundesregierung weit darüber hinausgehen. mehr...


BDP
BDP - Bundesverband Deutscher Pathologen e.V.

Genexpressionsdiagnostik bei Brustkrebs - 38 Krankenkassen treten dem Selektivvertrag des BDP bei

Berlin, 4.12.2017 - Der Bundesverband Deutscher Pathologen e.V. (BDP) und die BKK·VBU hatten im August 2017 einen Selektivvertrag zur Genexpressionsdiagnostik für die Therapieentscheidung bei Brustkrebspatientinnen abgeschlossen. Seit Vertragsstart sind 38 Krankenkassen beigetreten mit insgesamt über 4 Millionen gesetzlich Versicherten. mehr...


GFB
GFB - Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände e.V.

Ärzte zur Wahl: Reformen ja, Systemwechsel nein

Berlin, 11.9.2017 - Kurz vor der Bundestagswahl positioniert sich die niedergelassene Ärzteschaft: Freiberuflichkeit und Selbstverwaltung seien ein tragendes Element des deutschen Systems, dessen Verstaatlichung der falsche Weg. mehr...


BDP
BDP - Bundesverband Deutscher Pathologen e.V.

Genexpressionsdiagnostik bei Brustkrebs - Erster Selektivvertrag des Bundesverbandes Deutscher Pathologen e.V.

Berlin, 10.8.2017 - Der Bundesverband Deutscher Pathologen e.V. und die BKK·VBU haben einen Selektivvertrag zu Genexpressionsdiagnostik für die Therapieentscheidung bei Brustkrebspatientinnen abgeschlossen. Genexpressionsdiagnostik ermöglicht einen gezielteren Einsatz der Chemotherapie und soll damit Übertherapie vermeiden helfen. Mit dem Selektivvertrag steht diese Diagnostik nun auch gesetzlich versicherten Patientinnen zur Verfügung, sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich. mehr...


BDC
BDC - Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.

Umstrittene Prämien: Chirurgen kritisieren Qualitätsmessung der AOK

Berlin, 4.7.2017 - Laut aktuellem Nachtrag zum Strukturvertrag zwischen der AOK Hessen und der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen können Vertragsärzte mit einer Zuschlagsprämie rechnen, wenn sie Patientinnen und Patienten an Krankenhäuser überweisen, die nach Einschätzung der AOK bestimmte Qualitätsmerkmale erfüllen. Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC) sieht diese Vorgehensweise als Versuch, die Krankenhauslandschaft mithilfe von Zuwendungen zu regulieren. Dies sei allerdings Aufgabe der Politik – nicht der Krankenkassen. mehr...


BDC
BDC - Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.

Belegarztwesen neu denken und gestalten

Berlin, 22.6.2017 - Mit Blick auf die Bundestagswahl wird die Entwicklung der Versorgungslandschaft in Deutschland viel diskutiert. Kooperationen zwischen den ambulanten und stationären Sektoren stehen dabei oft im Vordergrund. Das Belegarztsystem überwindet wie kein anderes Versorgungssystem ohne Verluste die Hürden der Sektorengrenzen. Daher spricht sich der Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC) für eine Stärkung der Belegärztinnen und -ärzte aus und unterstützt die Vorschläge des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (Zi) in dessen aktuellem Gutachten [1]. mehr...


BDC
BDC - Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.

Antikorruptionsgesetz darf sektorenübergreifende Versorgung nicht gefährden

Berlin, 6.6.2017 - Das Antikorruptionsgesetz hat zu einer starken Verunsicherung bei vielen niedergelassenen Fachärztinnen und Fachärzten geführt, die seit langem mit Krankenhäusern kooperieren und so zur gewünschten sektorenübergreifenden Versorgung beitragen. Dies geht aus Online-Umfragen hervor, die der Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC) und der Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU) durchgeführt haben. Den Antworten zufolge werden vielfach bewährte Kooperationsverträge zwischen Niedergelassenen und Kliniken dahingehend überprüft, ob sie mit den Bestimmungen des Antikorruptionsgesetzes kompatibel sind. Doch statt zu größerer Sicherheit führt dieses Vorgehen nicht selten zu mehr Unsicherheit über die künftige korrekte Vertragsgestaltung und in nahezu allen Fällen zu einer schlechteren Bezahlung der Niedergelassenen. mehr...


BDR
BDR - Berufsverband Deutscher Radiologen e.V.

Neuer Dachverband der ärztlichen Diagnostikfächer betont deren Systemrelevanz und Innovationskraft

Berlin, 2.6.2017 - Mit dem Appell an Politik und Selbstverwaltungsorgane, die Systemrelevanz der diagnostischen Disziplinen in allen Entscheidungen zu berücksichtigen, hat der neue Dachverband Ärztlicher Diagnostikfächer (DVÄD) heute in Berlin seine Positionen zur Zukunft der medizinischen Diagnostik präsentiert. Der DVÄD wird getragen von den Berufsverbänden der ärztlichen Fachgebiete Radiologie, Pathologie, Nuklearmedizin, Laboratoriumsmedizin sowie Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie. mehr...


letzte Änderung: 11.2.2019 7:00

Auswahl und Filter

Verband:




Twitter




Newsletter

E-Mail-Adresse:


RSS-Feeds

Auswahl